Fr, 23. Februar 2018

IFAP-Umfrage

20.12.2016 16:18

VP und Grüne liegen bei 55 Prozent, FPÖ verdoppelt

Würde am kommenden Sonntag in Tirol die Landtagswahl stattfinden, dann käme die ÖVP auf 41 Prozent. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Die FPÖ kommt auf 21 Prozent - somit hätte Schwarz-Blau fast eine Zwei-Drittel-Mehrheit. Aber auch Schwarz -Grün hätte mit 55 Prozent eine klare Mehrheit. Als Landeshauptmann ist Günther Platter unangefochten.

Die Umfrage wurde von IFAP, dem Institut für angewandte Politikwissenschaft, im November unter 500 Tirolern durchgeführt. Auftraggeber war die Tiroler VP. Der "Krone" liegt die Umfrage vor. Ein Auszug:

Die Tiroler VP kommt demnach auf 41 Prozent der Stimmen. Bei der letzten LT-Wahl 2013 schafften die Schwarzen 39,4%.

Der grüne Juniorpartner liegt aktuell bei 14 Prozent - 2013 waren es 12,6%.

FPÖ: Von 9,3 auf 21 Prozent

Mehr als verdoppelt hat sich die Tiroler FP. Das Team um Markus Abwerzger erreicht in der IFAP-Umfrage 21 Prozent. Beim letzten Landes-Urnengang waren es nur 9,3 Prozent.

SPÖ ist wieder zweistellig

Die SPÖ ist zwar wieder zweistellig, doch viel mehr als 14 Prozent sind derzeit nicht drinnen. 2013 waren es 13,7 Prozent.

Die Liste Fritz liegt aktuell bei 4 Prozent, 2013 hatte sie 5,6%.

Auch die NEOS halten in Tirol derzeit bei 4%.

vorwärts bzw. impuls nicht erfassbar

Kein Leiberl hat laut dieser IFAP-Umfrage impuls bzw. vorwärts tirol - diese Gruppe(n) sind mittlerweile statistisch gar nicht mehr messbar.

Platter Nummer 1 als Landeschef

Es liegt aber noch ein großes Potenzial brach: 19,4% sind derzeit noch komplett unentschlossen.Platter klare Nummer 1Würde man den Landeshauptmann direkt wählen, dann wäre der amtierende LH Günther Platter der unangefochtene Sieger. Sein Wert geht seit April 2013 ständig nach oben. Damals hielt er bei 39 Prozent (Rohdaten), jetzt liegt er schon bei 54 Prozent. Weit abgeschlagen sind die übrigen Parteichefs: 10 Prozent für SP-Chefin Elisabeth Blanik, 8 Prozent für Ingrid Felipe (Grüne), 5 Prozent für Markus Abwerzger und 4 Prozent für Andrea Haselwanter-Schneider (Liste Fritz).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden