So, 27. Mai 2018

Gerüchteküche

22.12.2016 07:36

Nintendo Switch: Daheim weit stärker als unterwegs

Im März will Nintendo mit seiner neuen Konsole Switch die Herzen der Spieler erobern, sehr viel mehr als dass es sich um eine sowohl stationär als auch unterwegs nutzbare Konsole handeln wird, ist bisher aber noch nicht über das Gerät bekannt. Nintendo selbst will das Geheimnis über die Hardware-Spezifikationen der Konsole erst Mitte Jänner lüften, aus Entwicklerstudios, die bereits für die Konsole programmieren, sind jetzt aber erste Daten durchgesickert.

Und die lesen sich interessant, hat die neue Nintendo-Konsole laut einem Bericht von "Eurogamer" doch zwei Gesichter. Demnach wird sie im mobilen Betrieb nur etwa halb so viel Leistung bieten wie bei stationärer Nutzung im zugehörigen Dock. Das liegt daran, dass der verbaute Nvidia-Grafikchip im mobilen Betrieb mit 307,2 Megahertz getaktet sein soll und sich die Taktfrequenz bei stationärer Nutzung auf 768 Megahertz erhöht.

Dem Bericht zufolge hat der Prozessor vier je zwei Gigahertz schnelle ARM-A57-Kerne, der Arbeitsspeicher soll vier Gigabyte groß sein. Die Nintendo Switch soll 32 Gigabyte internen Speicher haben und über ein 6,2 Zoll großes 720p-Display verfügen. Am TV-Gerät werden Bilder in Full-HD-Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde ausgegeben, 4K ist mit 30 Bildern pro Sekunde vorgesehen.

Wohl nicht so stark wie PS4 und Xbox One
Das legt nahe, dass Nintendos neue Konsole es in puncto Leistung nicht mit der Konkurrenz von Sony und Microsoft aufnehmen kann, aber deutlich flotter als die Wii U sein wird. Offen bleibt die Frage, wie Spieleentwickler die Drosselung im Mobilbetrieb und die höhere stationäre Leistung unter einen Hut bringen sollen.

Denkbar wäre etwa, dass - ähnlich wie bei Sonys PS4 Pro - Spiele die zusätzliche Leistung für schönere Texturen oder etwas höhere Bildraten nutzen, wenn sie zur Verfügung steht. Im mobilen Betrieb müsste man dann mit niedrigeren Bildraten, geringerer Auflösung - das Display schafft ohnedies nur 720p - oder weniger Details das Auslangen finden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden