Mi, 22. November 2017

TV-Starlet tobt

20.12.2016 13:50

Cathy Lugners Bruder in der Lugner City gemobbt!

Cathy Lugner ist empört: Im Aufzug der Lugner City wurde ein dort platziertes Schreiben gefunden, das ihrem Bruder nahelegt, zu gehen. Das TV-Starlet tobt und spricht von Mobbing.

"Es kehrt einfach kein Friede ein", echauffiert sich die Ex-Ehefrau von Richard Lugner auf Facebook. "DAS hing heute in der Lugner City im Aufzug! Mit 'Schimanski' ist mein Bruder gemeint! Jetzt wird auch noch mein Bruder gemobbt!! DU 'anonymer' Hosenscheißer hast keine Eier!!!!!"

Die Fans der 27-Jährigen versuchen, sie zu trösten. "Cathy, lach dich darüber einfach kaputt und deine Familie auch. Sei froh, dass du da weg bist", schreibt einer. Ein anderer spielt Detektiv und vermutet, dass der Verfasser aus ihrem ehemaligen Umkreis kommen müsse: "Wie viele wissen denn, dass dein Bruder mit Schimanski gemeint ist. Da wird es doch sicher nicht viele geben. Das kann doch nur ein Insider wissen! Das muss jemand aus dem engeren Umfeld gewesen sein. Schreckliches Umfeld!"

Es ist nicht das erste Mal, dass Cathy einen Hassbrief auf Facebook aufdeckt. Mitte Dezember stellte die Mutter einer Tochter das Foto eines garstigen Briefes an sie online, in dem sie und ihr Kind unter anderem als "verbaut", mit "künstlicher Larve" beschimpft wurden.

Die Blondine erklärte dazu, dass dies ein Grund für sie sei, Österreich so schnell wie möglich zu verlassen. Mittlerweile sind die Koffer tatsächlich gepackt und das Starlet ist dabei, zurück in ihre Heimat Deutschland zu ziehen.

Am 30. November wurde die Ehe von Richard und Cathy Lugner von einem Wiener Gericht rechtskräftig geschieden. Das Paar hatte im September 2014 in Schönbrunn geheiratet. Cathy war bereits die fünfte Frau des Baumeisters.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden