Do, 18. Jänner 2018

Crazy Wettbewerb

10.10.2006 14:23

Langläufer gewinnt "Wife Carrying-Championship"

Bei der nordamerikanischen "Wife Carrying"-Meisterschaft haben die Athleten eine ganz besondere Last zu tragen. Mit der Ehefrau auf dem Rücken geht’s durch eine 278 Yard (255 Meter) lange Rennstrecke. Der heurige Sieger des schrägen Wettbewerbs ist ein ehemaliger Olympia-Langläufer.

John Farra, der 1992 als Langläufer an den Olympischen Winterspielen in Albertville teilgenommen hat, hat nun die siebte nordamerikanische "Wife Carrying"-Meisterschaft in Sunday River im US-Bundesstaat Maine gewonnen. Mit seiner 110 Pfund (rund 50 Kilogramm) schweren Frau Tess auf dem Rücken bezwang er die Rennstrecke, die auch einen Wassergraben und einen Hindernisparcours mit Baumstämmen umfasst, in einer Minute und vier Sekunden. Insgesamt waren 27 Paare gestartet, die Zweitplatzierten kamen erst zehn Sekunden nach Farra ins Ziel.

Mit seinem ersten Platz hat Farra das Gewicht seiner Frau in Bier sowie das Fünffache ihres Gewichts in Geld, also 550 US-Dollar, gewonnen. Darüber hinaus bekommt er auch eine 1.000 Dollar Rückvergütung für die Reise zur Weltmeisterschaft in Finnland im nächsten Juli.

Für den Wettbewerb trainiert hat Farra in seiner Heimatstadt Caribou (Maine). Bepackt mit einem 80 Pfund schweren Rucksack rannte er jeden Morgen vor der Arbeit einen Hügel hinauf.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden