Mo, 21. Mai 2018

Prozess

19.12.2016 14:35

Nach Messerattacke: 28-Jährige wird eingewiesen

Mit einem Messer hatte eine 28-Jährige im März eine Pensionistin vor den City Arkaden in Klagenfurt attackiert. Montag stand sie deswegen vor Gericht. "Ich wollte sehen, wie es aussieht, wenn das Licht in den Augen ausgeht", so sie die Angeklagte. Sie wurde in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen.

"Die Betroffene ist eine Hochrisikopatientin, leidet an multiplen Persönlichkeitsstörungen sowie an Drogensucht", erklärte Psychiater Manfred Walzl den Geschworenen. Zudem sei sie eine Gefahr für andere und sich selbst. Die Klagenfurterin hatte sogar während ihres Aufenthaltes in der geschlossenen Abteilung im Klinikum eine Patientin mit einer Gabel attackiert. Insgesamt 17 Mal war sie bereits in psychiatrischer Behandlung gewesen.

Im März drehte sie durch, nachdem ihr Handy gestohlen worden war. "Dafür musste jemand büßen. Außerdem hatte ich schon länger Gedanken, jemanden zu töten", begründete sie ihren brutalen Angriff auf die Passantin (66), die ihr Leben allein dem mutigen Einschreiten von zwei Männern zu verdanken hat.

"Ich war damals nicht ich selbst - fünf Persönlichkeiten sind in mir, davon ist eine der Teufel, wenn er überhand nimmt, kann ich nichts mehr dagegen tun", erzählte die Angeklagte vor Gericht. "Es tut mir leid, ich würde alles gerne wieder ungeschehen machen", beteuerte die 28-Jährige. Sie schloss sich dem Antrag der Staatsanwaltschaft auf Einweisung in eine Anstalt an. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden