Fr, 23. Februar 2018

Verein "TierFreude"

19.12.2016 09:05

Neue TV-Kampagne gegen den illegalen Welpenhandel

Der illegale Hundehandel boomt wie nie zuvor. Unseriöse Händler bieten schwanzwedelnde Jungtiere zu Dumping-Preisen an. Diese Welpen werden überwiegend vor der neunten Lebenswoche von den Muttertieren getrennt, Haltung und Herkunft sind unbekannt. Meistens erhält man Impfpässe mit gefälschten Einträgen dazu. Um über diese Missstände aufzuklären, hat der Verein "TierFreude" eine TV-Kampagne ins Leben gerufen.

Neun von zehn Welpen leiden an schwerwiegenden Erkrankungen. Die Folgen sind kostenintensive Tierspitalsbesuche und in letzter Konsequenz oft der qualvolle Tod des bereits liebgewonnenen Tieres. Der Tierschutzverein "TierFreude", der seit Jahren mittellose Tierhalter mit Futter für ihre Lieblinge versorgt, hat einen neuen TV-Spot entwickelt, der über die Machenschaften der Welpenmafia und das damit verbundene Leid aufklären soll.

Als Partner konnte man das Portal tieranzeigen.at gewinnen, das den 1. Platz der aktuellen "Vier Pfoten"-Kampagne "Tatort Internet" belegte und als einzige Webseite mit "grün" eingestuft wurde. "Bei uns stehen Sicherheit für Tiere, Käufer und Verkäufer, Gesetzeskonformität und qualitativ hochwertige Anzeigen im Vordergrund", so Gründer und Geschäftsführer Markus Paß.

"Bitte helfen Sie mit, dem Tierleid entgegenzutreten, indem Sie ausschließlich bei seriösen Züchtern kaufen oder ein Tier aus einem regionalen Tierheim adoptieren", appelliert "TierFreude"-Obmann Fabian Schmid.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).