Fr, 17. November 2017

40-Minunten-Marsch

19.12.2016 08:30

Kleiner Ausreißer (6) löste Suchaktion aus

Für elterliches Herzrasen sorgte ein Sechsjähriger im Linzer Stadtteil Urfahr. Der kleine Benjamin machte sich beim Einkaufen mit seiner Mutter in der LentiaCity selbstständig und ging alleine heimwärts. Die Suchaktion löste sich erst in Wohlgefallen auf, als der Ausreißer nach 40 Minuten Fußmarsch zu Hause ankam.

Die Mutter war mit Benjamin in der LentiaCity einkaufen. In einem Geschäft verlor sie ihren Sprössling plötzlich  aus den Augen. Um 13 Uhr schlug sie bei der Polizei Alarm, dass ihr Sohn verschwunden sei. Hilfreich für die Beamten: Sie konnten dank der Leitung des Einkaufszentrums die Überwachungsvideos einsehen und sahen darauf, wie Benjamin alleine mit der Rolltreppe ins Erdgeschoß fuhr und dann aus dem "Lentia" hinausging. Mehrere Polizeistreifen machten sich gemeinsam auf die Suche nach dem kleinen Ausreißer, durchstreiften Linz-Urfahr.

Vater gab rasch Entwarnung
Inzwischen marschierte   Benjamin mutterseelenalleine nach  Hause auf den Pöstlingberg hinauf, legte dabei zwischen 2,5 und 3 Kilometer zurück. Dabei war der Bub relativ flott unterwegs. Gegen 13.40 Uhr meldete sich der Vater bei der Exekutive und gab Entwarnung, dass Benjamin selbstständig heimgegangen sei. Eine Nachbarin hatte den Kleinen in Empfang genommen.

Freund der Mutter davongelaufen
Solche kindlichen "Ausflüge" kommen immer wieder vor, enden  meist glimpflich: Vor zwei Jahren hatte sich eine Vierjährige  in Linz-Urfahr beim sonntäglichen Spaziergang  mit dem Freund (29) der Mutter aus dem Staub gemacht und war über die Nibelungenbrücke allein heim zur Wohnung auf der Promenade geradelt.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden