Mi, 22. November 2017

Siegesfahrt im Video

19.12.2016 07:28

Wie Gröden-Held Max Franz seinen Frust abbaute

Nach seinem 19. Platz in der WM-Abfahrt 2015 verrauchte der Ärger von Max Franz lange nicht. Um sich etwas abzureagieren, forderte er in der Arlberg Lounge in Beaver Creek ein paar Freunde zum Nageln heraus. Als er nicht und nicht treffen wollte, legte er vor Zorn sein Mobiltelefon rund zwei Zentimeter vor den Nagel, zog voll durch - und der Hammer bohrte sich etwa fünf Millimeter vom neuen Handy entfernt ins Holz.

Frustabbau dieser und ähnlicher Art hatte der 27-jährige Kärntner in den letzten Jahren viel zu oft betreiben müssen. Verletzungen. Mit Fehlern verschenkte Spitzenplätze. Der durchschlagende Erfolg wollte sich einfach nicht einstellen. Bis zum sensationellen Abfahrtstriumph in Gröden - zu sehen oben im Video!

Nach dem er deshalb umso glücklicher war. "Die Tränen waren zu stark, aber ich schäme mich dafür auch nicht", meinte er ehrlich, nachdem er zuerst seinen Eltern und dann seiner Freundin Marina weinend vor Freude um den Hals gefallen war.

Emotionen, die ihn am Sonntag auch auf die Titelseiten zahlreicher italienischer und vor allem Südtiroler Zeitungen brachten. Aber Aufgeben kam für Max auch nach all den Rückschlägen nie infrage: "Nicht eine Sekunde war das ein Thema. Weil ich immer wusste, wie gut ich Ski fahren kann!" Genau das wird er in Zukunft noch sehr oft beweisen.

Peter Frauneder, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden