Fr, 25. Mai 2018

Reisezeit

18.12.2016 18:12

Kärntner zieht es zu Weihnachten in den Süden

Dass es in Kärnten (wieder) keine weißen Weihnachten geben wird, scheint einige Kärntner gar nicht mehr zu kümmern: Sie fliehen zu Weihnachten und Silvester vor der Kälte und tauschen das traditionelle Fest gegen Sandstrände und Meerwasser. In den heimischen Reisebüros werden noch Last-Minute-Trips geboten.

"Weihnachten hat sich sogar zu einer Hochsaison am Reisesektor entwickelt", erklärt Kärntens Reiseexpertin Andrea Springer. Denn immer mehr Kärntner entfliehen dem weihnachtlichen Trubel und der Kälte.

Vor allem die Kanarischen Inseln, Malediven, Mali, Südafrika und Miami gelten wortwörtlich als "Hotspots" in der Weihnachtszeit. "Diese Reisen werden in der Regel auch schon Monate vorher gebucht", erklärt Springer.

Dabei müssen die Kärntner Gäste nicht einmal auf den weihnachtlichen Zauber verzichten. Springer: "Auch wenn die Temperaturen alles andere als winterlich sind, werden praktisch in allen Hotels weihnachtliche Abende geboten."

Oder man gönnt sich den Tapetenwechsel rund um Silvester. Springer: "Da sind vor allem Städteflüge interessant, insbesondere nach London, Rom, Berlin oder New York, wo zum Jahreswechsel große öffentliche Spektakel mit riesigen Feuerwerken geboten werden. Das sind natürlich bleibende Eindrücke."

Auch für Kurzentschlossene könnte sich noch ein Silvester-Trip in die Ferne ausgehen. Springer: "Es gibt noch letzte Angebote. Am besten ist es, direkt in den Reisebüros nachzufragen."

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden