Di, 22. Mai 2018

"The Biggest Loser"

18.12.2016 18:10

Kärntner Kulisse für deutsche TV-Show

Die Produzenten der deutschen TV-Show "The Biggest Loser" haben den Raum St. Veit als Kulisse entdeckt. Das Rathaus der Herzogstadt ist heute Schauplatz für die gewichtige Challenge. Ein 54-köpfiges Team von SAT 1 hat dafür den Innenhof adaptiert. Auch auf Burg Taggenbrunn samt Weingut wurde gedreht.

Übergewichtige Menschen erklären ihrem Fett den Kampf und tun alles um ihre Traumfigur zu erreichen - das sind die Zutaten für die Reality-Show, die seit 2009 bereits (erfolgreich) im deutschen Fernsehen läuft.

Zum ersten Mal sind die Kandidaten auf Kärntner Boden unterwegs, um ihre Kilos loszuwerden.

Den Auftakt machte die Burg Taggenbrunn. Als zweiter Drehort wurde das Rathaus von St. Veit auserkoren. Am Freitag haben dort die Dreharbeiten begonnen. Dafür waren umfangreiche Adaptierungen im Hof notwendig. Auch heute wird noch gedreht.

Bürgermeister Mock zeigt sich darüber erfreut: "The Biggest Loser erreicht immerhin über eine Million Zuseher. Das ist eine gute Werbung für die Herzogstadt und für Kärnten."
Die Ausstrahlung der neuten Staffel beginnt am 15. Jänner auf SAT 1. Die St. Veiter Szenen werden im Frühjahr zu sehen sein.

Claudia Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden