Di, 21. November 2017

Im Montafon

18.12.2016 14:44

Hämmerle/Schairer verpassen Team-Podestplatz knapp

Nur wenige Meter haben Österreichs Snowboardcrossern am Sonntag auf einen Podestplatz beim Heimweltcup im Montafon gefehlt. Österreich 1 mit Alessandro Hämmerle und Markus Schairer kämpfte im großen Finale verbissen ums Podium, ehe der als zweiter Fahrer in die Entscheidung gegangene Schairer nach der letzten Welle aus dem Gleichgewicht kam und knapp vor der Ziellinie stürzte.

Damit mussten sich die Montafoner Lokalmatadore hinter Spanien mit Regino Hernandez und Lukas Eguibar, Italien 1 mit Omar Visintin und Emanuel Perathoner sowie USA 2 mit Alex Deibold und Nick Baumgartner mit Platz vier begnügen. "Ich bin auf Position zwei gelegen und wollte auf den letzten Metern noch einmal ordentlich Gas geben, um den Stockerlplatz abzusichern. Dabei habe ich über die letzte Welle etwas zu viel gepusht und bin dadurch aus der Balance gekommen. Es tut mir für Alessandro und die Fans sehr leid, dass mir dieses Missgeschick so knapp vor dem Ziel passiert ist", bedauerte Schairer seinen Fauxpas.

Österreich 2 in der Besetzung Lukas Pachner und Julian Lüftner wurde als Dritter des kleinen Finales Gesamtsiebenter. Österreich 3 mit Jakob Dusek und Luca Hämmerle scheiterte bereits in der Auftaktrunde und landete im Endklassement auf Rang zwölf.

Den Damenbewerb, der ohne österreichische Beteiligung in Szene ging, gewann Frankreich 1 (Nelly Moenne Loccoz/Chloe Trespeuch) vor Italien (Raffaella Brutto/Michela Moioli) und Frankreich 2 (Manon Petit/Charlotte Bankes).

Der Snowboardcross-Weltcup wird vom 19. bis 22. Jänner 2017 in Solitude (USA) fortgesetzt, wo wie im Montafon ebenfalls eine Einzelkonkurrenz und ein Teambewerb gefahren werden.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden