So, 19. November 2017

In NÖ und der Stmk

18.12.2016 12:09

Frontalcrashs: Lenker (19) tot, 5 Schwerverletzte

Tödliche Frontalkollision in der Steiermark: Ein 19-jähriger Autofahrer aus aus dem Bezirk Liezen ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Wagen des jungen Lenkers krachte frontal gegen einen Taxibus. Sein Beifahrer (18) und der Taxler (55) wurden schwer verletzt. Ein weiterer "Frontaler" forderte in Niederösterreich drei Schwerverletzte.

Der 19-Jährige war auf der Ennstalbundesstraße (Bezirk Liezen) von Schladming in Richtung Osten unterwegs. In einer leichten Rechtskurve in der Ortschaft Lehen geriet er aus unbekannter Ursache auf die linke Fahrbahnseite. Der 55-jährige Lenker eines entgegenkommenden Kleinbusses konnte nicht mehr ausweichen, die beiden Fahrzeuge kollidierten frontal.

Der 19 Jahre alte Autolenker erlitt bei dem Crash so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Sein Beifahrer und der Taxibuslenker wurden schwer verletzt ins Krankenhaus nach Schladming eingeliefert. Die Straße war nach dem Unfall mehrere Stunden lang für den gesamten Verkehr gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Drei Verletzte in Niederösterreich
Drei Verletzte forderte zudem ein Frontalcrash zweier Autos am Samstagabend im niederösterreichischen Bezirk Baden. "Die beiden Fahrzeuge waren gegen 18.30 Uhr im dichten Nebel auf der B18 zwischen Hirtenberg und St. Veit a.d. Triesting zusammengestoßen", berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Baden.

Im Einsatz standen neben der Feuerwehr auch Rettung und Notarzt, die sich um die Verletzten kümmerten. Die Feuerwehr barg die beiden Unfallwracks. Die B18 war während der Rettungs-und Aufräumarbeiten gesperrt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden