So, 17. Dezember 2017

Im Kaufrausch

17.12.2016 15:00

Fiona und KHG shoppten sich durch halb Mailand

Elf Jahre sind Fiona und Karl-Heinz Grasser bereits verheiratet - seine Gentleman-Manieren hat der ehemalige Spitzenpolitiker dabei nie abgelegt. Denn auch in gänzlich unbeobachteten Momenten ist er Kavalier durch und durch, wie eine Shopping-Tour durch die italienische Metropole Mailand bewies.

So von Fotografen in Mailand zuletzt erlebt, als das Paar einmal den Schutz seines Kitzbüheler Refugiums aufgab, um in die pulsierende Modemetropole einzutauchen.

Die Designerin, die zuletzt in die Schlagzeilen geriet, weil das Cadenzza-Schmucklabel, für das sie Entwürfe macht, Umstrukturierungen über sich ergehen lassen muss, schien glücklich. Und KHG? Der trug den Einkauf stets mit einem Lächeln ...

Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden