Di, 21. November 2017

Trotz Play-off-Aus

17.12.2016 14:03

Werner Gregoritsch bleibt ÖFB-U21-Teamchef

Der Österreichische Fußballbund (ÖFB) hat die mit Jahresende auslaufenden Verträge der Nachwuchsteamchef Werner Gregoritsch (U21) und Rupert Marko (U16) unbefristet verlängert. Im Fall von Gregoritsch war dies trotz der guten EM-Qualifikation mit dem Aus erst im Play-off offen gewesen, weil es nach der entscheidenden Partie im November in Spanien zu nächtlichen Eskapaden von Spielern gekommen war.

Im U21-Team des seit Anfang 2012 amtierenden Gregoritsch war es auch schon 2013 zu ähnlichen Vorfällen mit anschließenden Disziplinarmaßnahmen gegen drei Spieler gekommen. Aufgrund der sportlich positiven Bilanz entschied sich der ÖFB ungeachtet der neuerlichen Misstöne zur Weiterführung der Zusammenarbeit mit dem Steirer.

"Es war aus sportlicher Sicht eine klare Entscheidung für eine Verlängerung. Die Bilanz von Werner Gregoritsch ist gewaltig", sagte Sportdirektor Willi Ruttensteiner in einer ÖFB-Aussendung von Samstag über den 58-Jährigen. Das neue gemeinsame Ziel sei die Qualifikation für die U21-EM 2019 in Italien.

Auch ÖFB-Präsident Leo Windtner hob die gute Bilanz des Trainer-Duos hervor. "Sowohl Rupert Marko als auch Werner Gregoritsch haben in den vergangenen Jahren eine hervorragende Arbeit geleistet und tolle Erfolge erzielt. Seitens des ÖFB setzen wir auf Kontinuität auch in den Nachwuchsnationalteams. Sowohl Marko als auch Gregoritsch haben in ihrem Bereich erkennbare Fortschritte gemacht und daher unser Vertrauen weiterhin verdient", betonte Windtner.

 

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden