Mi, 13. Dezember 2017

Nach packendem 2:2

17.12.2016 08:01

"Unfassbar" - Dortmund übt harte Kritik am Referee

Es war ein packender Hit am Freitagabend zwischen Hoffenheim und Borussia Dortmund (2:2)! Für Gesprächsstoff sorgte nach der Partie vor allem die Leistung von Schiedsrichter Benjamin Brand, der einige falsche Entscheidungen traf und sich somit den Zorn der Dortmunder zuzog. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke sprach sogar von "eklatanten Fehlentscheidungen".

Der 27-jährige Referee übersah beim 2:1-Treffer der Hoffenheimer einen Rempler des TSG-Stürmers Sandro Wagner. "Den Schubser sieht jeder. Der Linienrichter steht fünf Meter entfernt. Wahnsinn! Das ist unfassbar. So spielt er nun mal, das wissen wir ja", tobte Watzke nach der Partie.

Kurz vor der Halbzeit sah Dortmund-Star Marco Reus zudem noch Gelb-Rot - und das zu Unrecht! In einem Sprintduell hielt der Hoffenheimer Amiri den deutschen Nationalspieler am Trikot fest und ging zu Boden. Reus wurde vom Schiri fälschlicherweise vom Platz gestellt. "Die Szene beim Platzverweis ist unfassbar. Er zieht ihn da eine Minute am Trikot. So eine Schiedsrichterleistung ist unglaublich. Er macht das ja nicht extra. Aber das sind eklatante Fehlentscheidungen", schüttelte Watzke den Kopf. Vor lauter Zorn trat Reus dann sogar noch ein Loch in eine Scheibe des Spielertunnels.

Damit könnten Meister Bayern München und der punktegleich Verfolger RB Leipzig dem BVB am Wochenende bereits auf zehn Punkte enteilen. Hoffenheim bleibt indes neben Champions-League-Sieger Real Madrid als einzige Mannschaft in Europas Top-Ligen ohne Niederlage.

Mario Drexler
Redakteur
Mario Drexler
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden