Fr, 24. November 2017

Auf der Pirsch

16.12.2016 18:43

Berüchtigter jagender Tierarzt stürzte zu Tode

In sozialen Netzwerken hatte der italienische Tierarzt Luciano Ponzetto immer wieder mit seinen Jagdbildern für Entrüstung gesorgt. Er erhielt Drohungen und Hass-E-Mails, doch nun hat die Natur selbst ihren Tribut von dem leidenschaftlichen Trophäenjäger gefordert: Auf der Pirsch stürzte er in den Tod.

Ponzetto hatte immer wieder auf Facebook und Instagram Schnappschüsse mit erlegten Tieren gepostet. Er bezeichnete sich selbst als Trophäenjäger, die mit der Hege des Wildbestandes ja bekanntermaßen nichts zu tun haben. In Afrika schoss er Löwen und Warzenschweine, in Weißrussland Wölfe.

Die Reaktionen in den sozialen Netzwerken fielen teils heftig aus, er erhielt sogar Morddrohungen und führte mehrere Prozesse vor Gericht gegen Leute, die ihn als Tierquäler bezeichnet hatten und meinten, sein Berufsethos verbiete die Jagd, berichtet die britische "Sun".

Auf der Pirsch in den Tod gestürzt
Seine blutige Leidenschaft wurde Ponzetto nun allerdings zum Verhängnis: Während der 55-jährige Italiener in der Nähe von Turin Vögel jagte, rutschte er auf einer Eisplatte aus und stürzte 30 Meter in eine Schlucht ab. Die herbeigerufenen Bergretter konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Michaela Braune
Redakteurin
Michaela Braune
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden