Mi, 25. April 2018

Horror-Wochenende

10.10.2006 10:20

¿Schicksal holte Freunde¿

Horror-Wochenende mit sechs Todesopfern auf Oberösterreichs Straßen - doch bei den Tragödien gab es auch Wunder: „Mir fehlt fast nichts“, kann sich Norbert Leitner (21) seinen Zustand selbst kaum erklären. Er saß im selben Auto, in dem Samstagfrüh bei einem Unfall in Attnang-Puchheim seine beiden Freunde starben. Er selbst wurde durchs Fenster geschleudert, sonst wäre er im Wrack zerquetscht worden.

Mit einer Schramme auf der Stirn und ein paar Schürfwunden konnte Norbert Leitner am Montag das Vöcklabrucker Krankenhaus verlassen. Unvergleichlich weh tut aber sein seelischer Schmerz - der junge Seewalchener hatte Samstag früh binnen Sekunden seine beiden Freunde Yutthana Malee (25) aus Lenzing und Christian Lacher-Kolm (20) aus Seewalchen verloren.

„Wahllos schlägt das Schicksal zu“, seufzt der getroffene Überlebende zwei Tage nach dem Horror-Unfall im „Krone“-Gespräch. Er kann sich nicht erklären, warum er verschont wurde.

Er und seine beiden Freunde waren am Freitagabend fort. Bei der Heimfahrt, wenige Kilometer von ihrer Heimatgemeinde Seewalchen entfernt, geriet ihr BMW vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern, krachte gegen einen Baum und blieb auf dem Dach liegen. Lenker Malee (25) und Lacher-Kolm (20) starben im Wrack.

„Wir kontrollieren seit einigen Monaten verstärkt auf den Straßen. Denn leider liegt Vöcklabruck in der Unfallstatistik heuer ganz vorne“, so Verkehrsreferent Klaus Decker vom Bezirkspolizeikommando. Häufigste Unfallursache: zu hohes Tempo und zu viel Alkohol.

 

 

Repro: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden