Fr, 19. Jänner 2018

Bakken in Linz

09.10.2006 18:22

Ein Abend für Romantiker

Händchen halten und mit offenem Mund andächtig lauschen: Die Lifestyle-Ikone Rebekka Bakken trat im ausverkauften Linzer Posthof auf und sang wie ein glühender Stern. Ein Abend für Romantiker, nur leider laut statt lau.

Die imposante Modellschönheit besticht vor allem durch ihre Herzlichkeit - und noch dazu sieht die gebürtige Norwegerin atemberaubend gut aus. Mit ihrer beeindruckenden Drei-Oktaven-Stimme kann sie sämtlichen Mainstream-Queens wie Whitney Houston oder Celine Dion problemlos Paroli bieten. Bloß, dass Bakken keine Zeit mit Geträller aus der Musik-Konfektion verbringt.

Rebekka Bakken röhrt und gurrt, kiekst und murrt auf der Bühne, lässt Reggae, Blues, Jazz und Soundgewitter wie von Pink Floyd auf die Zuhörer niederprasseln. Das Publikum kuschelte hingerissen im Lärm der lauten Combo, applaudierte dann wie wild.

 

 

Foto: Reinhard Winkler

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden