Mo, 28. Mai 2018

Sa. 20.15 Uhr, ORF 2

16.12.2016 13:39

Zauberhafte Weihnacht im Land der "Stillen Nacht"

Bereits zum dritten Mal präsentieren Sonja Weissensteiner und Harald Krassnitzer einen adventlichen Abend aus dem Salzburger Land, wo das Lied "Stille Nacht, heilige Nacht" geschrieben wurde. Im Mittelpunkt steht wieder die Entstehungs- und Verbreitungsgeschichte des berühmtesten Weihnachtsliedes. Die Spurensuche führt Krassnitzer diesmal bis nach Italien und sogar New York, wo die Uraufführung 1839 stattfand.

Nach Rom wird Krassnitzer von der Salzburger Starsopranistin Angelika Kirchschlager begleitet, die in der Kirche Santa Maria dell'Anima den Originaltext "Santo Natal" singt.

Weiters meldet sich Harald Krassnitzer aus Mariapfarr im Salzburger Lungau, wo vor genau 200 Jahren Joseph Mohr den Text von "Stille Nacht, heilige Nacht" geschrieben hat. Heute wird dieses Lied in mehr als dreihundert Sprachen gesungen.

In Flachau, wo bei grimmiger Kälte die Show aufgezeichnet wurde, sind Publikumslieblinge wie Johnny Logan, Hansi Hinterseer, Peter Kraus und Helmut Lotti auf der Bühne zu sehen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden