Mi, 23. Mai 2018

Lokaljournalist 2016

16.12.2016 12:52

Redakteur der "Kärntner Krone" ausgezeichnet

Bei der diesjährigen Wahl zum "Journalisten des Jahres" durch das Branchenmagazin "Der Österreichische Journalist" konnte sich der Lokal- und Klagenfurt-Redakteur der "Kärntner Krone", Christian Rosenzopf, in der Kategorie "Kärntner Lokaljournalist 2016" durchsetzen. Seit 2008 ist der 31-Jährige in der Kärntner Redaktion der "Kronen Zeitung" tätig. Dabei zeichnet er sich stets durch sein großes Engagement in gesellschaftlichen und politischen Themen sowie einer breitgefächerten Berichterstattung aus.

Zum "Journalisten des Jahres" wurde Falter"-Chefredakteur Florian Klenk (43) gewählt. Elfriede Hammerl wird mit dem Sonderpreis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. "Redaktion des Jahres" ist die Tageszeitung "Die Presse". Mit einem Sonderpreis für Innovation werden Lisa Totzauer (ORF 1) und das Puls-4-Team von "Bist du deppert!" ausgezeichnet. Elfriede Hammerl erhielt den Sonderpreis für ihr Lebenswerk.

Die Lokaljournalisten des Jahres sind:

Wien, Ulrike Weiser, "DiePresse"

Burgenland, Christian Uchann, "Bezirksblätter"

Steiermark, Didi Hubmann, "Kleine Zeitung"

Vorarlberg, Birgit Entner, "Vorarlberger Nachrichten"

Salzburg, Sylvia Wörgetter, "Salzburger Nachrichten"

OÖ, Markus Staudinger, "Oberösterreichische Nachrichten"

NÖ, Martin Gebhart, "Niederösterreichische Nachrichten"

Tirol, Steffen Arora, "Der Standard"

Kärnten, Christian Rosenzopf, "Kronen Zeitung"

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden