Mo, 19. Februar 2018

"Immer mobiler"

16.12.2016 12:03

127.730 Terabyte: Datenverbrauch heuer verdoppelt

127.730 Terabyte an Daten haben die Österreicher heuer im zweiten Quartal verbraucht - und damit fast doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum (64.830 Terabyte). Das geht aus dem aktuellen "RTR Telekom Monitor" hervor. "Es sind zusehends mehr Smartphones im Umlauf, Internet ist immer und fast überall verfügbar", erklärt der Geschäftsführer der RTR für den Fachbereich Telekommunikation und Post, Johannes Gungl, den Anstieg.

Die Anzahl der festen und mobilen Breitbandanschlüsse erreichte demnach heuer im zweiten Quartal mit 9,2 Millionen einen neuen Höchststand. 73 Prozent davon waren mobil und nur noch 27 Prozent liefen über das Festnetz.

Smartphone-Tarife, die Telefonieren, SMS und Internet inkludierten, gebe es mittlerweile 4,28 Millionen. Diese stellten die Spitzenreiter der Breitband-Produkte dar. Österreich werde immer mobiler, schlussfolgert der Manager der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH.

"Der stark zunehmende Datenkonsum erfordert eine leistungsfähige Infrastruktur, in die kontinuierlich investiert werden muss", so Gungl und fügt hinzu, dass die Schaffung der Rahmenbedingungen dafür ein wesentliches Ziel der RTR sei.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden