Do, 18. Jänner 2018

09.10.2006 17:31

China: Hundemassaker

Das freie Wort

Eben in diesem Moment werden Tausende Hunde in China auf brutalste Art und Weise abgeschlachtet!


Aus Angst vor einer Tollwut-Epidemie offensichtlich völlig wahnsinnig geworden, töten die Menschen dort auf jede nur erdenklich schreckliche Art und Weise "vorsorglich" Hunde, die diesem Massaker wehrlos ausgeliefert sind! Ohne jede Rücksicht auf die Leidensfähigkeit der Vierbeiner werden sie umgebracht!


Einfache Impfungen würden die Hunde vor einer Tollwutinfektion schützen - aber natürlich kosten diese Impfungen etwas. Doch ist es denn wirklich in Ordnung, dass die Tiere erschlagen, zu Tode geprügelt, ersäuft, erhängt und Ähnliches werden, nur weil man sich das Geld sparen will? Das darf doch von all jenen, die sich Menschen nennen, nicht einfach so schweigend hingenommen werden. China ist weit weg, und so lässt sich dieses Grauen nicht verhindern, doch es muss doch zumindest ein Aufschrei als Protest von all jenen kommen, denen etwas an Tieren liegt, die vielleicht sogar selbst einen Hund daheim haben.


Bitte berichten Sie von diesen grauenhaften Vorgängen - lassen Sie nicht zu, dass diese Tiere ohne jede Beachtung umgebracht werden!




Petra Happacher, Innsbruck
erschienen am Di, 10.10.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden