Mi, 22. November 2017

Nach Protesten

15.12.2016 16:50

Wiener Grüne feiern Ikea: „Unglaubliches Eigentor“

"Ein unglaubliches Eigentor", heißt es von Anhängern der Wiener Grünen. Nachdem die Partei den ersten Öffi-Ikea am Westbahnhof als Gewinn anpreist, während sie bundesweit seit Monaten gegen die Steuerpraktiken des Konzerns protestiert, ärgern sich die Wähler der Partei nun über dieses Auftreten.

"Die Wiener Grünen - kann man nicht erfinden", spotten am Donnerstag nicht nur Gegner der Partei angesichts ihrer Zickzack-Linie. "Zuerst gegen einen Konzern demonstrieren, dann wegen Öffi-Anbindung einer neuen Filiale applaudieren - das ist nicht grün", erklären die eigenen Wähler der Partei auf Facebook und erteilen ihr eine klare Absage.

"Als Partei sollte man einen klaren Kurs haben"
Unter ihnen versteht keiner, warum die Stadtgrünen für einen "Steuerminimierungskonzern" so viel Werbung machen. "Jetzt bitte sämtliche Einzelhändler mit Öffi-Anbindung abfeiern", fordert ein Wiener auf. "Als Partei sollte man einen klaren Kurs haben", verweist ein anderer auf aktuelle Uneinigkeiten unter Politikern der Grünen selbst.

Seit Monaten predigen sie mit Bannern vor Ikea-Filialen. "Solche Konzerne wenden viel Zeit und Mühe dafür auf, Gesetzeslücken im großen Stil auszunutzen. Ihre Steuertricks kosten Europa eine Milliarde Euro", so etwa der EU-Abgeordnete Michel Reimon.

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden