Fr, 24. November 2017

Lichter lud ein

14.12.2016 16:50

Weihnachtscocktail & selbstgemachte Vanillekipferl

Wenn Künstlerin Marika Lichter zu ihrem traditionellen Weihnachtscocktail in ihre Wiener Innenstadtwohung lädt, wollen viele gerne adabei sein. Nur erstens erhält dieses Privileg nicht jeder, "und außerdem ist das Platzangebot ja auch irgendwann ausgereizt", lachte die Runde um Minister Andrä Rupprechter.

Er war an diesem Abend in der Hauptstadt als Event-Hopper unterwegs: zuerst auf einen Becher Punsch bei Sebastian Kurz im Stadtpark - wir berichteten -, danach aufwärmen bei Lichter. Kein "Einzelschicksal". Denn auch Neo-ATV-Aiderbichlerin Arabella Kiesbauer, Ex-Dancing-Star Mike Galeli und Medienmanager Hans Mahr wählten diese Events als "Places to be" aus.

Lichter: "Mir ist wichtig, dass sich alle wohlfühlen"
"Mir ist nur wichtig, dass sich alle wohlfühlen", ließ Gastgeberin Lichter wissen. Und nicht nur den selbstgemachten Vanillekipferl sei Dank, diese Übung gelang ihr - locker. Gesichtet wurden auch: Medienmacher Helmut Thoma, Unternehmer Robert Glock, Bariton Clemens Unterreiner und Top-Manager Karl Javurek.

Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden