Fr, 24. November 2017

Internet-Erpresser:

14.12.2016 07:24

Hacker-Angriff auf Salzburger Schule

Derzeit sucht ein Computervirus, der mittels Erpresser-Software ("Ransomware") alle Daten auf dem Computer verschlüsselt, auch Salzburg heim - wie berichtet wurden zuletzt eine Schule und eine Firma im Lungau angegriffen! Vor einer weiteren Masche mit gefälschten Mail-Rechnungen warnt indessen die Arbeiterkammer.

Ransomware - so lautet der Fachbegriff für jenen Computer-Virus, der derzeit auch in Salzburg von Internet-Erpressern verschickt wird. Der Clou: Das Schad-Programm installiert sich selbst und verschlüsselt alle Daten. Um diese wieder zu bekommen, sollen die Betroffenen ein "Lösegeld" für einen Code bezahlen. "Der hilft meistens aber auch nichts", warnt LKA-Internetkriminalist Wolfgang Haim eindringlichst vor den verseuchten Mails und rät zu Sicherungskopien!

Wie schnell es gehen kann beweisen zwei neue Fälle im Lungau! Wie berichtet, wurde eine Schule Opfer einer Ransomware-Attacke. Alle Daten am Server, aber auch die Sicherungskopien waren unbrauchbar. Ähnlicher Fall bei einem Hotelbetrieb in Tamsweg: Hier wurde eine Lösegeld-Aufforderung in Form von so genannten "BitCoins" - einer Internet-Währung - aufgefunden. Der Schaden in beiden Fällen beträgt jedenfalls gleich mehrere tausend Euro.

Rechnungen nach Registrierung
Nicht die einzigen aktuellen Fälle von Internet-Kriminalität: Die Arbeiterkammer Salzburg warnt vor einem Mail der "Austria Domain Hosting", wo Rechnungen von etwa 190 Euro über angeblich registrierte Internetadressen verschickt werden. Konsumentenschützer Christian Obermoser (30) rät: "Das ist reine Abzocke! Am besten wegwerfen und nicht bezahlen!" Obermoser,  seit 2011 ein Spezialist für Internet-Abzocke, weiß: "Es gibt immer wieder Nepp-Angebote. Zum Beispiel bei Routenplaner, Kochrezepten, Tattoovorlagen oder Insolvenz-Ware, die günstig angeboten wird." Die Masche: Zuerst wird gratis beworben, wo nach einer Registrierung die ungewollte Rechnung folgt.

MAX GRILL, Kronen Zeitung/red

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden