So, 17. Dezember 2017

Basel-Gerücht

13.12.2016 16:11

Machtwort von ÖFB-Boss: "Stehe klar hinter Koller"

Marcel Koller und der FC Basel - das Schweizer Massenblatt "Blick" dachte bereits laut darüber nach, dass Österreichs Teamchef gut zum Serienmeister passen würde. ÖFB-Präsident Leo Windtner sprach daraufhin gleich ein Machtwort: "Ich stehe ganz klar hinter Marcel Koller, Diskussionen über seine Person wird es von meiner Seite aus nicht geben!"

Der Sportchef des "Blick" hatte die Diskussion ins Rollen gebracht: "Der FC Basel braucht nach dem Scheitern auf europäischer Bühne Perspektiven. Neue Reizpunkte, eine Vision. Im zweiten Jahr am Rhein scheint Trainer Urs Fischer etwas ratlos, irgendwie gefangen in einer Sackgasse, er hat die Mannschaft spielerisch nicht weitergebracht, herz-erwärmender Spektakelfußball sieht anders aus."

Also sei Koller der ideale neue Mann: "Nach der völlig verpatzten EM-Endrunde konnte er den freien Fall auch im Herbst nicht stoppen. Er ist vom Wunderwuzzi zur Zielscheibe beißender Kritik geworden. Sein Rücktritt wird öffentlich gefordert. Vom Schweizer Messias zum Feindbild und Freiwild im Eilzugstempo - in weniger als einem halben Jahr."

"Koller ist und bleibt unser Mann"
Sieht Windtner ganz und gar nicht so, er stärkt Koller (hat noch einen Vertrag bis zumindest zum Ende der WM-Qualifikation) den Rücken: "Marcel Koller ist und bleibt unser Mann!" Sportchef Willi Ruttensteiner: "Koller hat Österreich auf Platz zehn der Welt geführt, er ist eine Persönlichkeit, ein akribischer Arbeiter, der Richtige für unser Team!"

Nur sind jetzt wieder Ergebnisse gefragt, wie auch Windtner weiß: "Im März 2017 müssen gegen Moldawien drei Punkte her!" Wenn nicht, weiß auch der Boss, gehen die Diskussionen los!

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden