So, 19. November 2017

„Alles legal!“

13.12.2016 15:27

Paramilitärische Parade in Wiener Volkshochschule

Was radikalen Islamisten vor sechs Wochen in Wien-Donaustadt erlaubt war, durften nun auch radikale Fans der kurdischen Terrorgruppe PKK in Wien-Meidling: Auch sie mieteten sich einen Festsaal der städtischen Volkshochschule. "Wie Videos zeigen, wurden paramilitärische Paraden abgehalten", kritisieren die NEOS.

Geballte Fäuste, Kampfschreie, junge Männer in Uniformen, Paradeschritte, viele rote Fahnen und an den Wänden des Festsaals der Volkshochschule Meidling klebten riesige Poster des zu lebenslanger Haft verurteilten PKK-Führers Abdullah Öcalan: Das "Fest" des Veranstalters "Avusturya Kürt Basin Merkezi" ("Stimme der Kurden in Österreich") war am 8. Dezember gut besucht. Und wie die Videos zeigen, die auf Facebook verbreitet werden, streckten bei den Paraden auch schon kleine Kinder ihre Arme vor und ballten die Faust zum Kampfgruß.

"Dass die Volkshochschule diesem kurdischen PKK-freundlichen Verein einen Saal überlässt, ist ein Skandal", kritisieren die NEOS. Und sie fordern: "Solange sich der Verein der Volkshochschulen, an dem die Stadt Wien mit 25,1 Prozent direkt beteiligt ist, nicht von der Zusammenarbeit mit derartigen Organisationen distanziert, sollen alle städtischen Förderungen für die Volkshochschulen gestoppt werden." Dazu der Konter aus dem Trägerverein der Volkshochschulen: "Da war alles legal."

"Krone"-Reporter aus dem Saal geworfen
Erst kürzlich hatte auch die Vermietung eines Festsaals der Volkshochschule Wien-Donaustadt für Aufregung gesorgt: Zu diesem Treffen Ende Oktober waren radikale Islamisten sogar aus Tunesien angereist. Die Muslime wollten unter sich sein und haben die "Krone"-Reporter aus dem Saal geworfen.

Video: Hier wird krone.tv aus dem Saal "gebeten"

Richard Schmitt
Chefredakteur krone.at
Richard Schmitt
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden