Di, 21. November 2017

Nach Berlin-Attacke

13.12.2016 12:09

Appell an Täter: „Stell dich, sonst kommt das SEK“

Nach der brutalen Attacke auf eine Frau in einer Berliner U-Bahn-Station hat sich der Ex-Promi-Bodyguard Michael Kuhr erneut zu Wort gemeldet. Er appelliert an den Haupttäter, sich freiwillig zu stellen. "Ansonsten holt dich das Berliner SEK-Team und dann hast Du mehr als Kopfschmerzen. Und dann jubelt ganz Deutschland", lautet seine Botschaft auf Facebook an den Haupttäter. Wie berichtet, setzte Kuhr auch ein Kopfgeld von 2000 Euro für sachdienliche Hinweise aus.

Inzwischen hat die Fahndung nach dem Täter zu einem ersten Erfolg geführt. Am Montag gab die Berliner Staatsanwaltschaft bekannt, dass man einen der drei jungen Männer identifiziert habe, die den Täter begleitet hatten und ebenfalls einfach weitergegangen waren. Er wurde bereits vernommen, weitere Einzelheiten wurden aber nicht bekannt gegeben.

Kuhr zeigt sich darüber sehr erfreut. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass jetzt auch der Haupttäter festgenommen wird", schreibt der Berliner Ex-Bodyguard von Stars wie Angelina Jolie oder Leonardo DiCaprio auf Facebook.

Bereits am Sonntag hatte der Inhaber eines Sicherheitsdienstes und ehemalige Kickboxer Stellung zu dem schrecklichen Vorfall Stellung bezogen: "Da kommt mir beim Frühstück die Galle hoch, wenn ich das lese! Ich bezahle ein Kopfgeld in Höhe von 2.000,- € für den Namen und die Adresse von diesem Bastard!" Michael "Mike" Kuhr fordert die User auf, Hinweise entweder an die Polizei oder per E- Mail an sein Unternehmen zu richten.

Jan Josef Liefers: "Erkennt jemand diese feigen Idioten?"
Immer mehr Prominente unterstützen mittlerweile die Suche nach dem Haupttäter. "Berlinerinnen, Berliner! Erkennt jemand diese feigen Idioten?", postete der Schauspieler Jan Josef Liefers (bekannt als "Tatort"-Rechtsmediziner Professor Boerne) auf Facebook. Auch seine Frau, die Sängerin und Schauspielerin Anna Loos, rief zur Mithilfe auf.

Franz Hollauf
Redakteur
Franz Hollauf
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden