Mi, 21. Februar 2018

Vernascht Bernal

13.12.2016 07:22

Monica Bellucci dreht mit 52 Sexszenen noch selbst

Auch mit 52 Jahren dreht die italienische Filmdiva Monica Bellucci Nacktszenen selbst. In der dritten Staffel der Amazon-Serie "Mozart in the Jungle" spielt das "Spectre"-Bond-Girl die Opernsängerin Alessandra, genannt "La Fiamma" ("Die Flamme"), die den Stardirigenten Rodrigo De Souza (Gael García Bernal) vernascht.

Monica Bellucci gibt in der heißen Liebeszene alles und zeigt sich oben ohne. Ein Double sei für die schöne Schauspielerin nicht infrage gekommen, heißt es.

Produzent Pete Wietz plauderte aus, dass die Szene Bernal sehr nervös machte, da der Schauspieler schon lange ein großer Fan von Bellucci ist. "Ich glaube, er war verknallt in sie."

Co-Produzent Roman Copolla erklärte, dass die Schauspielerin perfekt für die Rolle war. "Sie ist so authentisch. Sie ist Italienerin, feurig und ausgesprochen schön, interessant und dynamisch. Sie zu nehmen, war ein 'No-Brainer'."

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden