Fr, 24. November 2017

Neugestaltung

12.12.2016 16:52

Wien: Heumarkt-Turm wird zehn Meter niedriger

Die Neugestaltung des sogenannten Heumarkt-Areals in Wien, auf dem derzeit das Hotel Intercontinental steht, könnte nun doch realisiert werden - mit einer deutlichen Redimensionierung des dort geplanten Hochhauses. Laut "Presse" wird der Turm nun doch nicht 73 Meter hoch. Dem Vernehmen nach soll rund zehn Meter niedriger gebaut werden.

Der Umbau des Bereichs zwischen Konzerthaus und Hotel Intercontinental war vor einigen Monaten auf Eis gelegt worden, unter anderem weil der Fachbeirat für Architektur und Stadtgestaltung Kritik an dem Projekt geübt hatte. Laut "Presse" sieht die nun erzielte Einigung vor, dass nicht nur der Turm niedriger wird, sondern auch die Eisfläche des Wiener Eislaufvereins kleiner ausfällt als ursprünglich angedacht. Projektbetreiber ist die Firma Wertinvest von Michael Tojner.

Die Stadt Wien will am Dienstag genauere Details dazu verkünden. Bürgermeister Michael Häupl und Planungsstadträtin Maria Vassilakou wollen dazu vor die Medien treten.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden