Fr, 24. November 2017

Bald landesweit?

12.12.2016 14:31

Doskozil forciert Ausbau der täglichen Turnstunde

Sportminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) will die vorerst nur im Burgenland praktizierte tägliche Turnstunde in der Schule ab nächstem Jahr auf ganz Österreich ausweiten. Es gebe bereits einen einstimmigen Beschluss der Landessportreferenten. "Jedes Bundesland bekennt sich mittlerweile dazu, ab dem nächsten Schuljahr diese tägliche Bewegungseinheit zu implementieren", sagte Doskozil im Zuge seines Burgenlandtages am Montag.

Das Ziel sei immer gewesen, das Projekt auf ganz Österreich auszurollen, erklärte der Minister beim Besuch einer Turnstunde in der Neuen Mittelschule Mattersburg. Die Finanzierung sei für eine österreichweite tägliche Turnstunde bis 2019 gesichert. Danach werde es ein "ganz wesentlicher Punkt" für ihn sein, das Thema in die nächsten Regierungsverhandlungen einzubringen. Die tägliche Bewegungseinheit müsse "institutionalisiert und fixer Bestandteil in unserer Bildungs- und Sportlandschaft sein".

Erfolgreiches Pilotprojekt im Burgenland
Im Burgenland, wo seit Beginn des Schuljahres 2016/2017 ein Pilotprojekt zur täglichen Turnstunde läuft, gebe es keine negativen Rückmeldungen, berichtete der amtsführende Landesschulratspräsident Heinz Zitz. Fast 80 Prozent der Pflichtschulen hätten sich freiwillig für die Teilnahme an der täglichen Bewegungseinheit entschieden. 180 von 233 Schulen sind laut Zitz dabei. Insgesamt kommen 37 Bewegungscoaches zum Einsatz.

Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) betonte die Bedeutung der täglichen Turnstunde und die "Vorreiterolle" des Burgenlandes dabei. Es sei geplant, eine zusätzliche Bewegungs-App für die Kinder bereitzustellen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden