Fr, 23. Februar 2018

Mund-zu-Nase

12.12.2016 10:18

Bukarester Feuerwehrmann belebt Hund wieder

Weil er einem Hund mit Mund-zu-Nase-Beatmung das Leben rettete, wird ein Feuerwehrmann in Rumänien als Held gefeiert. Mugurel Costache hatte einen 50-Jährigen aus einer brennenden Wohnung geholt. Dann machte er sich an die Rettung von dessen kleinem Hund, der bewusstlos zusammengebrochen war.

Das leblos wirkende Tier lag in Pitesti nahe der Hauptstadt Bukarest vor dem Wohnhaus und bewegte nur noch reflexartig die rechte Vorderpfote. Costache (30) eilte herbei, begleitet von Fotografen, die das Geschehen beobachteten.

Hund wacht nach Reanimation wieder auf
In dem Video ist zu sehen, wie der Feuerwehrmann mit einer kräftigen Herzmassage beginnt. Anschließend beatmet er den Hund, dann wiederholt er die Prozedur mehrmals. Kurz darauf kommt der Hund wieder zu sich.

Die rumänischen Medien feiern Costache als Held. Anders als bei Menschen funktioniert die Mund-zu-Mund-Beatmung bei Hunden nur Mund-zu-Nase - und eben das wusste Costache.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).