Sa, 18. November 2017

Liga-Gipfel

12.12.2016 08:35

Gemeinsame Sache? Mateschitz trifft Hoeneß

Die Gerüchteküche brodelt. Wie mehrere Medien berichten planen Bayern-Präsident Uli Hoeneß und Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz ein gemeinsames Bauprojekt. Konkret geht es um die Errichtung einer Sporthalle in München. Oben im Video sehen Sie den 5:0-Kantersieg der Bayern gegen Wolfsburg.

Am 21. Dezember soll es am Rande des Fußball-Schlagers zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig zum Gipfel-Treffen kommen. Zuletzt saßen Mateschitz und Hoeneß bei einem Freundschaftsspiel gemeinsam auf der Tribüne.

Bei dem Treffen soll es allerdings um mehr als die Vormachtstellung in der Bundesliga gehen. Laut Medienberichten planen die beiden den Bau einer neuen Mega-Halle in München. Sie soll als Heimspielstätte der Bayern-Basketballer und der Eishockey-Cracks von Red Bull München dienen. Hoeneß sagt über Mateschitz: "Ich kenne ihn schon seit Jahren. Und bevor ich in Haft war, habe ich ihn zweimal besucht wegen der Basketballhalle."

Es gibt allerdings Probleme bei der Finanzierung. "Wir sind in Gesprächen. Die Situation wird noch mal neu diskutiert. Alles andere kann ich noch nicht sagen. Er hatte mir einen sehr netten Brief geschrieben, als ich aus dem Gefängnis kam und hatte mir gesagt, dass er zu jeder Zeit zu einem Gespräch bereit sei. Und den Ball habe ich aufgenommen", so Hoeneß.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden