Mi, 22. November 2017

3:1 gegen Ried

11.12.2016 15:45

Sieg in Rapid-Viertelstunde! Grün-Weiß jubelt

Der neue Sportchef Fredy Bickel wurde am Sonntag in Hütteldorf Fans und Medien präsentiert, um wenig später zum ersten Sieg seiner Äre befragt zu werden. Denn Rapid bezwang Ried mit 3:1, obwohl die Leistung des Rekordmeisters sehr dürftig gewesen ist (siehe Video oben). Nach einer gelb-roten Karte gegen Peter Zulj wurde man beim Stand von 1:1 stärker - und profitierte dann von einem Doppelpack von Kvilitaia in der Rapid-Viertelstunde!

Georgi Kvilitaia war der große Matchwinner für Rapid - zwei Treffer in der Rapid-Viertelstunde (77., 81.) machten aus einem 1:1 einen letztlich klaren 3:1-Sieg. Profitiert hatte Rapid zuvor aber schon von einem falschen Ausschluss von Schiri Eisner.

Der schickte Peter Zulj wegen einer angeblichen Schwalbe mit der gelb-roten Karte unter die Dusche (66.), obwohl die Schwalbe des erst in der 55. Minute eingewechselten Rieders keine war. Dafür ist seine erste gelbe Karte nach einem bösen Foul an Schaub nach rot ausgesehen hatte.

Fußball-Bundesliga, 19. Runde:

SK Rapid Wien - SV Ried 3:1 (1:1)
Wien, Allianz Stadion, 15.700, SR Eisner
Torfolge: 0:1 ( 4.) Elsneg,1:1 (26.) Sonnleitner, 2:1 (77.) Kvilitaia, 3:1 (81.) Kvilitaia (Elfmeter).
Rapid: Strebinger - M. Hofmann, Sonnleitner, Wöber - Dibon (70. Grahovac) - Traustason (46. Thurnwald), Mocinic (46. Szanto), Schaub, Murg - Joelinton, Kvilitaia
Ried: Gebauer - Bergmann, Reifeltshammer, Özdemir, Prada - Ziegl, Brandner - S. Nutz (55. P. Zulj), Elsneg, Möschl (54. Walch) - T. Fröschl (79. Ademi)
Gelb-Rote Karte: P. Zulj (66./Unsportlichkeit)
Gelbe Karten: Mocinic bzw. Brandner, Özdemir

SIND SIE RAPID-EXPERTE? DAS ULTIMATIVE QUIZ:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden