Mo, 23. Oktober 2017

Völlig durchgedreht

11.12.2016 13:45

Betrunkener (41) bedroht Frau und Söhne mit Axt

Dramatische Szenen haben sich am Samstagabend im südsteirischen Bezirk Leibnitz abgespielt. Schwer angetrunken bedrohte dort ein 41-Jähriger seiner Familie - mit seiner bosnischen Ehefrau hat der Mann Zwillingsbuben im Alter von 18 Monaten, einen weiteren Sohn brachte die Frau aus einer früheren Beziehung mit - mit einer Axt. Der Mann konnte von der Polizei überwältigt werden, er sitzt in Haft.

Es war nicht das erste Mal, dass der Mann gegenüber Frau und Kindern vollends die Beherrschung verlor, so habe es laut Polizei erst vor Kurzem einen ähnlichen Vorfall in der Familie gegeben. Am Samstagabend drehte der 41-Jährige, nachdem er dem Alkohol zugesprochen hatte, gegen 19 Uhr ein weiteres Mal völlig durch und stieß gegenüber Frau und Kindern wüste Drohungen aus.

Bub floh in Unterwäsche ins Freie
Um diesen Nachdruck zu verleihen, ging er sogar in den Garten hinaus und holte von dort eine Axt. Was genau den Verdächtigen so rasend gemacht hatte, ist Gegenstand von Ermittlungen. Dem älteren Sohn der Frau - genaue Altersangaben machte die Polizei nicht, es soll sich aber um einen Jugendlichen handeln -, der lediglich mit Unterwäsche bekleidet war, gelang durch ein Fenster die Flucht ins Freie. Von dort aus alarmierte er die Polizei, die wenig später vor Ort war.

Ihnen schilderte der frierende Bub das Geschehen im Haus. Die Beamten hielten daraufhin Nachschau, entdeckten die Axt hinter einer Tür und stellten sie sicher. Der 41-Jährige konnte noch in den Räumlichkeiten festgenommen werden. Die Familie blieb unverletzt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).