So, 17. Dezember 2017

Niederlande

09.12.2016 14:01

Deutscher Verlag gibt Postgeschäft wieder auf

Die deutsche Verlagsgruppe Holtzbrinck verkauft ihre Anteile am privaten Briefzusteller Pin Mail an eine Tochter der niederländischen Post NL. Holtzbrinck hatte beim Kauf vor acht Jahren auf Synergieeffekte in Verbindung mit Regionalzeitungen gehofft, diese Sparte aber inzwischen ebenfalls aufgegeben.

Der Postdienstleister Postcon übernehme Pin Mail komplett, teilte Holtzbrinck am Freitag mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen.

Holtzbrinck hatte Pin Mail 2008 aus der Insolvenzmasse der Pin Group gekauft. 2009 war Postcon ausgestiegen. Holtzbrinck sei damals noch im Regionalzeitungsgeschäft aktiv gewesen, das ebenfalls Postzustellaktivitäten betrieb. Inzwischen hat der Verlag sich aber von den Regionalzeitungen getrennt. Pin Mail ist noch ein Überbleibsel. Jetzt sei der richtige Zeitpunkt für den Ausstieg, sagte Jens Schwanewedel, kaufmännischer Geschäftsführer der Holtzbrinck-Gruppe.

Pin Mail machte mit seinen 1.250 Mitarbeitern 2015 rund 60 Millionen Euro Umsatz und plane heuer eine Steigerung von zehn Prozent, so Schwanewedel. Der Postdienstleister verteilt pro Jahr rund 115 Millionen Sendungen, er stellt selbst ausschließlich in Berlin zu. Über die 2010 gegründete Mail Alliance, einem deutschlandweiten Zusammenschluss von privaten Briefdiensten, können Sendungen aber im ganzen Bundesgebiet verteilt werden. Postcon beschäftigt in Deutschland gut 2.400 Mitarbeiter direkt - über Beteiligungen kommen 3.000 weitere Mitarbeiter hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden