Fr, 23. Februar 2018

Abhörsicher

09.12.2016 13:58

Heimisches Unternehmen bietet James-Bond-Handy

Es kling ein wenig wie "James Bond": Ein österreichisches Sicherheitsunternehmen bietet ein angeblich absolut abhörsicheres Handy von einer israelischen Spezialfirma auch hierzulande an. Zum Kundenkreis gehören neben großen heimischen Unternehmen international auch Nachrichtendienste und Behörden.

Sensible Informationen und Daten sind für hochgerüstete Verbrecherbanden genauso wie für ausländische Nachrichtendienste im 21. Jahrhundert immer wertvoller. Wirtschaftsspionage kostet heimischen Firmen jährlich Milliarden. Eine neuartige Software aus Israel soll jetzt jedes Smartphone praktisch unangreifbar gegen Abhörangriffe, aber auch Viren und Hacker machen.

Wie das funktioniert erklärt Sicherheitsexperte Christoph Gsottbauer, Geschäftsführer von PRM, im "Krone"-Gespräch: "Wir löschen das Betriebssystem auf dem jeweiligen Handy und überspielen dann darauf die 'kaymera'-Software." Monatlich fällt dafür eine Lizenz von etwa 100 Euro an.

SMS, Telefonieren oder WhatsApp seien dann weiterhin problemlos möglich, die Daten sind allerdings verschlüsselt. Nebeneffekt: dadurch entfällt auch das teure Roaming. Hierzulande hätten bereits rund 20 Unternehmen für ihre Vorstände oder Top-Manager zugegriffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden