Auf Facebook:

So fahren Öffi-Benutzer über Wiener Linien drüber

Es ist eine Geschichte voller Missverständnisse: Der Wiener Öffi-Benutzer und "seine" Wiener Linien. Obwohl Tramway, Busse und U-Bahn in der City eigentlich gut funktionieren - vergleicht man sie etwa mit Londoner oder Berliner Verhältnissen - ist manchmal doch der Wurm drin. Und dann geben die Benutzer auf der facebook-Seite der Wiener Linien so richtig Gas. City4U bringt euch die lustigsten Beschwerden.

Eine U4-Benutzerin wirft die Nerven weg.

Diese Busbenutzerin mokiert sich über Döner und Nudeln süß-sauer.

Noch ein U4-Fahrgast, der seinem Ärger Luft macht.

Mit einem Doppelkinderwagen ist diese Mutter im Untergeschoß "gefangen".

Immerhin: Gesehen hat sie der Busfahrer. Sonst hätte er nicht gedeutet.

Lässige Wortakrobatik wegen der U1.

"Alles aussteigen bitte. Aber gach!"

Heiligenstadt hat doch soviel Sehenswürdigkeiten zu bieten. Da ist eine Pause locker drinnen.

Der Spruch war echt gut. Wer hat ihn erfunden? Die Wiener Linien.

Eine regelmässige U4-Benutzerin will "bespaßt" werden.

Die U2 als Toilette? Läuft. Alles ...

Das kommt davon, wenn die U6 oberirdisch verkehrt.

Doch, solche Tage gibt es. Manche Menschen erinnern sich sogar noch daran.

Was sind eure Erfahrungen? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Harald Zeilinger
Redakteur
Harald Zeilinger
Kommentare
Mehr