Di, 21. November 2017

Ein Todesopfer

09.12.2016 13:00

Wien: Albaner sticht in Lokal zwei Polen nieder

Bei einer Messerstecherei im Wiener Bezirk Favoriten ist in der Nacht auf Freitag ein 34-jähriger Pole getötet worden. Sein 37 Jahre alter Landsmann wurde schwer verletzt, befindet sich aber außer Lebensgefahr. Der Täter - es soll sich um einen Albaner handeln - ergriff die Flucht.

Gegen Mitternacht gerieten die drei Männer in einem Lokal in der Quellenstraße in Streit. Laut Zeugen wurde es schnell handgreiflich. Im Zuge der Rauferei zückte der noch unbekannte Täter ein Messer und stach auf seine beiden Kontrahenten ein.

Der 34-jährige Pole erlitt mindestens fünf Stiche - er verstarb etwa 30 Minuten später im Rettungswagen. Der 37-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Dem Täter gelang die Flucht.

An der Hausmauer und auf dem Gehsteig vor dem Lokal waren Blutspuren zu sehen. Die Bar hatte am Freitagvormittag bereits wieder geöffnet, die Betreiber wollten jedoch gegenüber Medienvertretern keine Angaben zu dem Vorfall machen.

Hinweise auf Namen des Täters
"Von Zeugen ist angegeben worden, dass der Täter eventuell namentlich bekannt ist", erläuterte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Daraufhin habe es am Vormittag eine Hausdurchsuchung in Floridsdorf gegeben, die Wohnung sei aber leer gewesen. "Die Ermittlungen des Landeskriminalamts konzentrieren sich jetzt auf das Umfeld, und natürlich wird auch überprüft, ob es Videoaufnahmen oder Ähnliches gibt", so Maierhofer.

Der Grund für die Auseinandersetzung ist bislang unklar. Zunächst war es offenbar zu Beschimpfungen gekommen. Das Messer hatte der Täter laut Maierhofer vermutlich schon vor dem Streit bei sich, die Waffe nahm er bei seiner Flucht mit.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden