Di, 21. November 2017

Cathy über „Mörtel“:

09.12.2016 09:02

„Er hat mich abgelegt wie schmutzige Unterhose“

Die Tinte auf den Scheidungspapieren ist noch nicht richtig getrocknet, schon holt Cathy Lugner in einem "Bunte"-Interview richtig gegen ihren frisch geschiedenen Ex-Ehemann Richard Lugner aus. Er habe schon seit Längerem eine Neue, plauderte die 27-Jährige aus, und verrät auch sonst allerlei pikante Details zur Ehe und zur Trennung.

Er wolle keinen Rosenkrieg heraufbeschwören, hat Richard Lugner in den letzten Wochen fast mantramäßig wiederholt. Seiner frisch geschiedenen Ex-Gattin steht aber offenbar nicht der Sinn nach Friede, Freude, Eierkuchen. Im Interview mit der "Bunte" teilt Cathy nämlich gerade ordentlich gegen "Mörtel" aus.

"Sehr verletzt" sei sie jetzt unmittelbar nach der Scheidung, erklärt die 27-Jährige. "Der Richard flirtete und telefonierte ständig mit anderen Frauen, anstatt um unsere Ehe zu kämpfen. Jetzt hat er mich abgelegt wie eine schmutzige Unterhose. Eiskalt, ohne Gefühle", so ihr Vorwurf. Auch habe ihr Ex-Ehemann bereits seit einiger Zeit schon eine Neue, die ähnlich alt wie sie sei, verrät Cathy weiter.

"Er verlangt von seiner Frau absolute Anpassung"
Wegen dieser Frau sei es im Oktober zum Streit gekommen, weiß das Ex-Playmate zu berichten. Aber nicht nur deswegen. Auch ihre Teilnahme an "Promi Big Brother" habe dem 84-Jährigen nicht behagt. "Richard duldet nicht, dass seine Frau eine eigene Meinung hat", plaudert Cathy über die Ehe mit "Mörtel" aus - und weiter: "Eine Beziehung auf Augenhöhe kann man mit ihm nicht führen. Er verlangt von seiner Frau absolute Anpassung ..."

Das böse Erwachen sei spätestens nach ihrer Rückkehr aus Köln gekommen, so die Blondine weiter. Denn da sei die Kündigung aus der Lugner City hereingeflattert: "Als ich aus dem Promi-Container nach Hause kam, bekam ich einen Brief, 'Sehr geehrte Frau Lugner, liebe Cathy', von meinem Mann. Angeblich hätte ich zu viel unerlaubten Urlaub genommen, deshalb müsste er mir kündigen." Noch heute sei sie fassungslos beim Gedanken an dieses Schreiben: "Ich dachte, ich lese nicht richtig", so Cathy weiter. Sie habe den Baulöwen daraufhin gebeten, die Kündigung zurückzunehmen, da sie eine Tochter habe und krankenversichert sein müsse. "Das tat er auch - bis zum Jänner 2017."

"Er ist nicht in der Lage, sich selbst Kaffee zu kochen"
Bis dahin habe sie von der Lugner City und somit von Lugner selbst ein monatliches Einkommen bezogen. "Angefangen habe ich mit einem Nettogehalt von 1600 Euro. Später, als Geschäftsführerin, war es dann mehr. Das ist ja kein schlechtes Gehalt ... Aber davon musste ich sämtliche Kosten bestreiten, Schulbücher, Kosmetik, Kleidung für meine Tochter und mich, Benzin, etc."

Dass "Mörtel" sie bereits gegen eine andere Frau ausgetauscht habe, sei logisch, so Cathy weiter: "Der Richard kann nicht allein leben. Er ist ja nicht mal in der Lage, sich einen Kaffee zu kochen." Dabei sei er es gewesen, der rasend eifersüchtig war, so Cathy: "Das ist aber typisch für Männer, die selbst nicht treu sein können", ist sich das Ex-"Playboy"-Bunny sicher.

So war der Sex mit Richard!
In sexueller Hinsicht bleibt die 27-Jährige allerdings diskret. "Darüber möchte ich mich nicht äußern. Wir haben Tisch und Bett geteilt, das ist richtig. Wir hatten eine ganz normale Partnerschaft und natürlich auch schöne intime Stunden." Ob "Mörtel" dafür auch Viagra genommen habe, will die "Bunte" wissen. "Ja. Hier und da", bestätigt Cathy. "Daraus macht er keinen Hehl ..." Von ihrem Spitznamen "Spatzi" sei sie aber "nicht begeistert" gewesen, so Cathy abschließend. "Aber er meinte, solche Spitznamen seien wichtig für die Medien. Richard braucht diese Show. Er lebt dafür."

Und was sagt Richard Lugner darüber, dass seine Ex-Gattin über die 809 gemeinsamen Tage mit ihm auspackt? Ihren Vorwurf, er habe bereits ein neues "Tierchen", weist er von sich. "Meine Frau streut Gerüchte", so "Mörtel" zur "Bunte". "Ich habe keine neue Freundin. Ich bin erst seit einer Woche geschieden."

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden