Sa, 24. Februar 2018

"Krone"-Ombudsfrau

11.12.2016 06:00

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Keine Lieferung von Möbel-Online-Shop
Lukas L. aus Niederösterreich bestellte Anfang November im Online-Shop eines Möbelhauses einen Schrank und bezahlte diesen sofort mittels Kreditkarte. "In der Bestellbestätigung war die Lieferzeit mit ein bis zwei Wochen angegeben. Nun haben wir Ende November, der Schrank wurde mir aber noch immer nicht zugestellt", so der enttäuschte Leser. Auf Nachfrage wurde Herr L. vom Möbelhaus vertröstet, weshalb er sich an die Ombudsfrau wandte. Nachdem wir Kontakt mit XXXLutz aufnahmen, meldete sich prompt ein Mitarbeiter telefonisch bei Herrn L. mit einer Lösung. "Es wurde bereits ein fixer Liefertermin vereinbart. Außerdem erhalte ich einen Gutschein für die nächste Bestellung", freute sich der Leser.

Smartphone mit "Explosionsgefahr"
"Im September erhielt ich über meinen Mobilfunkanbieter ein neues Smartphone. Obwohl dieses wegen eines technischen Fehlers bereits getauscht wurde, soll ich das neue Handy wegen Explosionsgefahr nicht mehr einschalten. Nun bin ich ohne Telefon und warte außerdem vergeblich auf eine Lösung durch meinen Anbieter", bat Hannes S. aus Kärnten um Hilfe. A1 bedauerte uns gegenüber die lange Bearbeitungsdauer in diesem Fall. Auf Wunsch von Herrn S. habe man den Vertrag storniert, ihm die bereits bezahlten Teilbeträge erstattet sowie eine Gutschrift gewährt.

Reisepreis nach Storno nicht erstattet
Wegen eines Todesfalles in der Familie musste Herbert M. aus der Steiermark seine geplante Urlaubsreise stornieren. "Obwohl ich dem Reisebüro eine Bestätigung übermittelt habe, warte ich seit langem auf die Erstattung des Reisepreises", so der Leser. Springer Reisen entschuldigte sich nach unserer Anfrage bei Herrn M., dass die Storno-Abwicklung längere Zeit in Anspruch nahm, und veranlasste umgehend die Rückzahlung des Geldes.

 Ombudsfrau
Redaktion
Ombudsfrau
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden