So, 19. November 2017

„Sehr große Ehre“

07.12.2016 15:03

„Time“ kürt Trump zur „Person des Jahres 2016“

Das US-Magazin "Time" hat den künftigen US-Präsidenten Donald Trump zur "Person des Jahres 2016" gekürt. Das gab die Zeitschrift am Mittwoch bekannt. Der Milliardär zeigte sich hocherfreut: "Es ist eine sehr, sehr große Ehre. Das bedeutet mir wirklich sehr viel."

2016 sei das Jahr von Trumps Aufstieg gewesen, sagte "Time"-Chefredakteurin Nancy Gibbs in einem Auftritt beim TV-Sender NBC. Der Republikaner habe "die politische Zukunft von morgen geprägt, indem er die von gestern niedergerissen hat". Er habe einer verborgenen Wählerschaft zu Stärke verholfen, indem er ihrer Wut und ihren Ängsten eine Bühne gegeben habe. Wie alle gewählten Regierungschefs habe Trump im nächsten Jahr die Chance, seine Versprechen einzulösen: "Seine Unterstützer und seine Kritiker werden gemeinsam herausfinden, ob er an das, was er sagte, tatsächlich glaubt."

Die "Time"-Redaktion würdigt seit 1927 die einflussreichsten Persönlichkeiten des Weltgeschehens. Im vergangenen Jahr war Trump auf Platz drei gelegen, hinter der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem Anführer der Terrormiliz IS, Abu Bakr al-Baghdadi. Damals hatte sich Trump noch über den dritten Rang beschwert: "Ich habe euch gesagt, dass mich das 'Time'-Magazin nie zur Persönlichkeit des Jahres ernennen würde, obwohl ich der große Favorit war", schrieb er auf Twitter. Stattdessen habe die Redaktion mit Merkel jene Politikerin ausgewählt, "die Deutschland ruiniert".

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden