Mo, 28. Mai 2018

Circus Roncalli

07.12.2016 14:19

Paolo Carillon: Ein wahrer Clown zum Träumen

Wenn er auftritt, stehen alle Münder offen. Paolo Carillon bringt als Clown beim Circus Roncalli Besucher nicht zum Lachen, sondern verzaubert sie.

Auf seinem Hochrad rollt Clown Paolo Carillon, der eigentlich Paolo Casanova heißt, in die Manege. Nebel steigt auf, schillernde Seifenblasen erscheinen aus dem Nichts und Blumen verwandeln sich in bunten Regen. Immer wieder zaubert der 51-Jährige neue fantasievolle Effekte aus den Untiefen seines Kostüms. "Ich bin ein Tüftler", verriet der sympathische Italiener im Gespräch mit der "Krone". Fast alles hat der technisch äußerst versierte ehemalige Modellbauer für namhafte Autofirmen selbst zusammengebastelt. "Ich liebe es aus alten Sachen Neues zu machen. Dafür durchwühle ich immer wieder Flohmarktstände und Antiquitätenläden", erzählt Paolo. Den Plastikvogel, der aus seinem Hut "flattert", hat der Künstler etwa in einem chinesischen Ramschladen entdeckt. Die Ohren seines Hundes, dem er in der Vorstellung Leben einhaucht, sind Kochlöffel. Die Schnauze ein alter Fotoapparat. "Im kommenden Jahr wird der Hund sogar wie ferngesteuert sein", verspricht der Vater von zwei Kindern aus Turin.

Kinder als Inspiration

Seit 20 Jahren ist Paolo mittlerweile als Clown tätig. "Ich beobachte gerne Menschen - vor allem Kinder inspirieren mich sehr." Mit dem Circus Roncalli ist der "magische" Clown in diesem Jahr zum ersten Mal auf Tournee. "Beim Festival Mondoclowns meinte ein Kollege, dass ich perfekt dazu passen würde. Ich habe dann einfach ein Video von mir verschickt und erhielt schon bald danach eine Zusage", freute sich der 51-Jährige. Auch im kommenden Jahr wird er im Circus Roncalli mit seinen fantasievollen und poetischen Darbietungen zu sehen sein. In Innsbruck kann man Paolo noch bis Sonntag bewundern - und dahinträumen.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden