Sa, 24. Februar 2018

Streit mit Apple

07.12.2016 08:37

Oberstes US-Gericht entscheidet für Samsung

In dem seit Jahren andauernden Patentstreit mit seinem US-Rivalen Apple hat der südkoreanische Technologieriese Samsung einen Erfolg vor dem Obersten Gericht der USA errungen. Der Supreme Court in Washington annullierte am Dienstag die Entscheidung einer unteren Instanz, die Samsung zu einer Zahlung von 399 Millionen Dollar (373 Millionen Euro) verurteilt hatte.

In dem Streit geht es um das Design der Smartphones. Apple wirft dem asiatischen Konkurrenten vor, dieses von seinen iPhones abgekupfert zu haben.

Das Oberste Gericht konstatierte nun zwar ebenfalls, dass Samsung "die rechteckige Vorderseite des Geräts mit den abgerundeten Ecken und einem Gitter von farbigen Ikonen vor schwarzem Hintergrund" von Apple kopiert habe. Es entschied jedoch, dass die bisher festgesetzte Strafe ungebührlich hoch sei. Sie entspreche dem gesamten Gewinn, den Samsung mit seinen Smartphones gemacht habe.

In seinem einstimmig ergangenen Urteil äußerte sich der Supreme Court jedoch nicht dazu, welche Strafhöhe angemessen sein könnte. Vielmehr schickte es den Fall an ein Bundesberufungsgericht zurück, das nun darüber entscheiden soll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden