Do, 19. Oktober 2017

Im Landhotel Berger

07.12.2016 07:56

Dieser Mann bietet das perfekte Service

Andreas Berger war für viele Ski-Erfolge verantwortlich, als Servicemann bei Atomic. Dann hat er mit seiner Frau Elisabeth in Eben ein ganz neues Kapitel aufgeschlagen.

Als Michaela Dorfmeister in Turin ihre Karriere mit doppeltem Olympia-Gold krönte, war Andreas Berger für die perfekten "Latten" zuständig. Auch Renate Götschl und später Viktoria Rebensburg zählten auf den schnellen Belag und die scharfen Kanten aus Profi-Hand. "18 Jahre lang war ich mit dem Skizirkus unterwegs", erzählt der 36-Jährige.

Vom Skiservice wandte sich Andreas einem anderen Service zu: Dem im Gastgewerbe. Mit Ehefrau Elisabeth übernahm er im Mai den Landgasthof Ortner von den Schwiegereltern Elisabeth - sie ist Salzburgs Landesbäuerin - und Anton Hölzl. "Für uns eine Entscheidung aus tiefstem Herzen, da wir beide mit dem Tourismus aufgewachsen sind", so das junge Ehepaar. Sie erweiterten in nur wenigen Monaten den Landgasthof um ein 3-Sterne-Superior Haus, ein modernes Juwel mit 60 Betten direkt an der Piste des "Monte Popolo". "Unsere Zielgruppe sind Familien.

Könnte Anstoß für weitere Projekte sein
Eben hat sehnsüchtig auf ein Hotel gewartet, jetzt ist es da und die Buchungen laufen gut", betonen die Bergers. Das freut den ganzen Ort, besonders   Bürgermeister Herbert Farmer. Mehr Nächtigungen und Arbeitsplätze sind für einen Ort wie ein Lotto-Sechser. Noch im Dezember wird der Skibetrieb los gehen. "Dass Eben jetzt mehr Betten hat,  könnte Anstoß für weitere Projekte sein. Ich denke, dass auch in das Skigebiet bald weitere Investitionen fließen", so Andreas Berger. Jedenfalls ist die Familie  für  die erste Saison gerüstet -  und auch für die feierliche Hoteleröffnung am Freitag.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).