So, 17. Dezember 2017

Urteil überrascht

06.12.2016 10:04

Bei Koks-Deal gefasst - dennoch freigesprochen

Elf Kilogramm Kokain und vier festgenommene Drogenschmuggler: Eigentlich wäre beim Prozess gegen die sogenannte "Hamburger Gruppe" am Landesgericht Wels alles klar gewesen. Doch der Richter sprach vier Freisprüche aus. Grund: "Unzulässige Tatprovokation" der ermittelnden Beamten und ominöse V-Männer.

Nur kurz durfte die "Krone" dem Prozess um eine fingierte Drogenübergabe mit elf Kilogramm Kokain beiwohnen: "Ausschluss der Öffentlichkeit" verkündete Richter Johannes Huberl mit der Begründung des "Amtsgeheimnisses und der Geheimhaltung aus kriminaltaktischen Gründen".

Das Urteil ist aber brisant: Freisprüche für alle vier Angeklagten. "Es konnte nicht ausgeschlossen werden, ob eine unzulässige Tatprovokation besteht", bestätigt Gerichtssprecherin Gerlinde Hellebrand. Die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab. Nicht rechtskräftig. "Aufgrund der fragwürdigen Ermittlungsarbeit kam es zum Freispruch", meint Verteidiger Kurt Jelinek.

Salzburgern in die Falle getappt!

Die Vorgeschichte: Vier Männer aus Norddeutschland sind Salzburger Ermittlern in die Falle getappt. Am 18. Februar übergaben sie auf einem Parkplatz in Mondsee die Ware: elf Kilogramm Kokain mit hoher Reinheit. Der verdeckte Beamte zeigte Bares, 800.000 Euro. Handschellen klickten. Haft und Anklage. Warum keine Strafe? Fehler der Polizei und zwielichtige Vertrauenspersonen. Pikant: Es waren dieselben Ermittler und V-Männer, wie beim Salzburger Prozess um jene 102.000.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden