So, 21. Jänner 2018

Bei Hausrenovierung

07.10.2006 19:39

Arbeiter entdecken drei Skelette unterm Fußboden

Makabrer Fund in einem alten Bauernhaus im steirischen Fladnitz: Bei Renovierungsarbeiten eines Gebäudes, das der Grazer Architekt Karl Gollmann von seinem Vater und den Tanten geerbt hatte, entdeckten Handwerker unter dem Fußboden drei menschliche Skelette. Die Polizei hat das Anwesen vorerst gesperrt.

Dienstagfrüh begannen Arbeiter, in der Stube des seit 1999 unbewohnten Hauses den Fußboden herauszureißen. Um elf Uhr entdeckten sie im darunter liegenden Erdreich in einer Tiefe von 50 Zentimeter Teile eines menschlichen Skeletts. Tags darauf, gegen 11.30 Uhr, kam ein weiteres Gerippe zum Vorschein. Donnerstag das nächste.

Überreste einer Familie
Es dürfte sich dabei um die Überreste einer Familie, bestehend aus Vater, Mutter und Kind, handeln. Unmittelbar nach dem Fund schaltete die Polizei die Staatsanwaltschaft ein, die das Anwesen bis zur Klärung des mysteriösen Vorfalls sperren ließ. Derzeit herrscht Rätselraten, wie alt die Knochen sind. Sie könnten aus dem Mittelalter stammen oder gar aus der Römerzeit.

Architekt Karl Gollmann vermutet, dass im Zuge der Umbauarbeiten Armengräber entdeckt wurden, die seiner Meinung nach Hunderte Jahr alt sein müssen: "In der Nähe wurde ein römischer Grabstein entdeckt." Gerichtsmediziner und Historiker ermitteln jetzt vor Ort.

VON MANFRED NIEDERL; SYMBOLBILD

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden