So, 19. November 2017

Keine Mitsprache

06.12.2016 08:34

Brad Pitt: Therapeut entscheidet über Besuchsrecht

Seit Angelina Jolie Mitte September überraschend die Scheidung von Brad Pitt eingereicht hat, darf der Hollywoodstar seine sechs Kinder nur noch selten sehen. Nicht der 52-Jährige, sondern Psychologe Dr. Ian Russ entscheidet, wie oft und unter welchen Bedingungen der Schauspieler Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne sehen kann. Und auch sonst hat sich der Hollywoodstar an viele Auflagen zu halten.

Dass Angelina Jolie die Scheidung eingereicht und das alleinige Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder beantragt hat, war für Brad Pitt ein großer Schock. Seit Mitte September sind Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne nun bei ihrer Mama, ihren Papa sehen sie nur selten - und auch nur dann, wenn Dr. Ian Rus das Okay dazu gibt, berichtet jetzt "TMZ". Denn Pitt selbst hat momentan keinerlei Mitspracherecht, wann, wo oder wie oft er seine Kinder sehen darf.

Zudem legt der Therapeut fest, wann sich das einstige Traumpaar mit seinen Kindern einer Gruppentherapie unterziehen muss. Sogar stichprobenartige Drogen- und Alkoholtest sind Teil der Auflagen des vorübergehenden Sorgerechtsvertrags, dem Brangelina vor wenigen Wochen zugestimmt haben. Viermal im Monat wird der Schauspieler demnach auf Alkohol und Drogen getestet.

Für Pitt sind all diese Bedingungen kein Problem. Der Hollywoodstar will nämlich nicht nur den Kindern, sondern auch seiner Ex beweisen, dass er ein guter Vater ist. Nur so hat er nämlich die Chance, vor Gericht mit einem Antrag auf geteiltes Sorgerecht durchzukommen ...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden