Mo, 18. Dezember 2017

Herbstmeister

06.12.2016 07:50

Sturm: Fodas Handy im Dauereinsatz

Als Sturm Mitte Oktober in der Tabelle schon satte acht Punkte Vorsprung auf Altach hatte, hielt Franco Foda den Ball wie gewohnt flach. "Schön, aber wir bleiben am Boden." Und auch jetzt, nachdem sich seine Truppe mit dem 4:0 in Wolfsberg (oben im Video) erstmals seit 18 Jahren wieder den Herbstmeistertitel unter den Nagel gerissen hat, stimmt der Coach nicht in den Jubelchor mit ein.

Die Saison dauert noch lange, da kann viel passieren. Aber: Ich sage immer, die Tabelle lügt nicht und wir stehen verdient ganz oben. Und wenn ich die vielen Glückwunsch-SMS sehe, die ich am Sonntag nach unserem Match bekommen habe, dann scheint der Herbstmeistertitel doch recht wichtig zu sein", schmunzelt Foda.

Vor einem Jahr war Sturm zur Meisterschafts-Halbzeit mit 25 Punkten Fünfter, jetzt steht man mit 36 Zählern in der Pole-Position! Ein bärenstarker Herbst, dem die "Schwarzen" in den ausstehenden zwei Partien gegen Salzburg und Ried noch das i-Tüpfelchen aufsetzen können. "Am Sonntag ist alles angerichtet für ein Top-Spiel, trifft der Herbstmeister auf den Meister. Ich hoffe, dass das Stadion ausverkauft sein wird", blickt der Trainer schon Richtung Bullen-Ritt, bei dem Liebenau ein letztes Mal in diesem Jahr richtig brennen soll.

Bevor ab morgen der Countdown für den Schlager gegen den Verfolger beginnt, ging es am Montag nach dem Vormittagstraining besinnlich zu. Die gesamte Sturm-Familie besuchte die Kinderkrebsstation sowie die Chirurgie des LKH Graz. Foda: "Für uns ist das alle Jahre wieder ein Fixpunkt, den wir sehr gerne machen. Es ist immer wichtig, über den Tellerrand zu schauen. Wenn wir den Kindern mit unserem Besuch und den Geschenken eine Freude bereiten können, ist das natürlich umso schöner. Die Gesundheit ist unser wichtigstes Gut." Herbstmeistertitel hin oder her …

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden