Mi, 23. Mai 2018

Dank Mateschitz

05.12.2016 19:23

"Verjüngungskur" für die Grundlseer Schiffe

Jetzt, wo die Touristenströme verebben, legen auch die Personenschiffe am Grundlsee eine Winterpause ein. Am gestrigen Montag wurden die beiden Ausflugsboote "Rudolf" und "Traun" in einem wahren Kraftakt aus dem Wasser gehievt; jetzt kommen die Schiffe zur Generalüberholung in die Schweiz.

Zum Grundlseer Seehotel von Dietrich Mateschitz, das weit über die Grenzen hinaus bekannt ist, gehört auch die hiesige Schifffahrt. Und da der steirische Red-Bull-Milliardär bekanntlich viel Wert auf Schönes legt, werden beide Ausflugsboote nun generalsaniert. "Die ,Rudolf’ ist Baujahr 1903. Ihre Bestandteile wurden in Linz gefertigt und kamen zum Teil mit dem Ochsengespann nach Grundlsee, wo sie dann zusammengebaut wurden", erzählt ein anwesender Zaungast, als am Montag das Schiff an Land gehoben wurde.

Mit einem Spezialtransporter geht es zum Vierwaldstätter See. Bis zum Saisonstart im April werden die Ausflugsboote wieder zurück sein. Und man erwartet Zuwachs: Die "Gössl", ein kleines Holzboot Baujahr 1931, wird von Mateschitz wieder wachgeküsst, nachdem es seit den 1960er-Jahren in der "Garage" steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden